Online-Boykott :: Startseite

Aktion Mensch – Das wir gewinnt (Wer ist WIR?)

Ich spiele kein Lotto, denn ich bin einerseits  kein Spielertyp und anderseits habe ich u. a. mit Mathematik zu tun und daher kenne ich meine Chancen. Und denoch habe ich seit dem Jahr 2000 ein Dauerlos bei Aktion Mensch External link – warum? Ganz einfach: Auf diese Weise kann ich mit meinem bescheidenen Beitrag Leute mit Behinderungen unterstützen und gleichzeitig gibt es die entfernte Möglichkeit, auch etwas zu gewinnen. Eine gute Kombination, oder?

Dachte ich bis vor kurzem auch, aber als ich erfuhr, dass auch behinderte Menschen, die bis dato von der Rundfunkgebühr befreit sind, ab 2013 sich auch an der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunk beteiligen sollen und im gleichen Atemzug Thomas Gottschalk Werbung für Aktion Mensch macht, musste ich über die groteske Situation zunächst etwas nachdenken.

Mit Aktion Mensch soll Geld für die Forderung von Projekten gesammelt werden, um behinderten Menschen zu helfen – eine gute Sache. Diese behinderte Menschen müssen aber ab 2013 Rundfunkgebühren bezahlen, was ich nicht mehr so gut finde. Mit diesen Fernsehgebühren werden u. a. die Gehälter und Gagen von Fernsehmillionären wie Thomas Gottschalk finanziert, der sich daraus sogar ein ganzes Schloss als Residenz leisten kann. Ob er für die Werbung für Aktion Mensch noch eine zusätzliche Gage erhält, entzieht sich meiner Kenntnis, ich kann es mir aber gut vorstellen – Ich würde so eine Werbung unentgeltlich machen.

Nun, wie passt das zusammen? – Ich überlege wirklich, ob ich das Geld lieber in andere Projekte investiere, denn ich möchte nicht, dass solche Leute auf Kosten von behinderten Menschen noch reicher werden.

Wenn Sie das auch nicht wollen, unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift: Unterschriftenaktion - Begründung