Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.

 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hife schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
70950 Unterschriften
NameAlterNotiz
Nicole Häntschel 
 
Christiane Hensel52
 
Uwe Hensel52
 
Steve Siemer33
 
Ismail Aslan43
 
Lorenz39
GEZ ist Verfassungswidrig !!! MONOPOLSTELLUNG= in Dtl. verboten !!
Andreas Hartmann23
 
Ronny Kleber30
Andere müssen für so ein Verhalten in den Bau
Ronny Kleber30
Andere müssen für so ein Verhalten in den Bau
Richard 
Wie Unrecht zu Recht wird (Rechtsbeugung). Urteil stand vorher schon fest. http://www.mmnews.de/index.php/etc/19478-gez-massen-prozess-rechtsbeugung
thomas bauer49
siche sky decoder hin wer die Progs sehen will zahlt so einfach ist tennis
Shane Thomas26
 
Derksen22
Ich sehe es nicht ein für Medien zu zahlen die in der Wahrheit Ihrer Nachrichten vom Staat beeinflusst werden. Zuden sieht sich kaum einer in unserer Generation diese Sender an. Es ist eine frechheit dafür dann noch Geld zu verlangen. Gleicht neuer Steuer
Tobias 27
Ich möchte nicht für etwas zahlen was ich nicht brauche.
Benjamin Schlusche 
 
Ramon27
Absolute Frechheit. Ich schaue kein Fernsehen!
Ute47
Ich zahle nicht weil ich die Leistung nicht in Anspruch nehme!!!
Mathias Fränzl30
 
Patrick Fischer 
Weg mit der Rundfunksteuer
Artur Stremel35
Ich zahle für nichts, was ich nicht nutzen und haben möchte
Petitions by Great Joomla! External link

Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld