Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.

 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hife schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
69500 Unterschriften
NameAlterNotiz
Allert27
 
Frank34
Ich untstütze keine kriminell erhobene und verfassungswürdige Zwangsabgabe für ein in jeder Hinsicht anspruchloses, nicht-objektives und unkritisches Programm!
Matthias von Bargen42
 
Imalis Monika52
 
Beermann38
Ich soll für Nichtbenutzung bezahlen. DANKE
Rene Rettkowski43
 
Sascha Höhner29
 
Henning Eckart48
pay per view oder nix
Florian Geidies24
Es wurde niemals ein rechtskräftiger vertrag geschlossen...Sie bekommen ja auch kein Auto hingestellt, und müssen dafür zahlen, dass sie nicht gekauft haben.
Kathrin 
Ich zahle nur, was ich bestellt habe
Christian Fuhr23
 
Michael52
Zwang nimmt mir die Lebensfreude
Björn Eimbeck32
Gez hat nicht mit Demokratie zu tun!
Florian Heim28
Was ich nicht nutze bezahle ich auch nicht
Ralf H.28
Werbung senden und Geld eintreiben, das passt nicht zusammen.
Johanna33
Die einzigen Medien, die ich nutze sind Bücher, Zeitschriften und das Internet. Und hier gibt es nun wirklich interessantere Seiten als die öffentlich rechtlichen. Ich zahle also Beiträge für etwas, was ich wirklich nicht nutze.
Markus Willert22
es wird nur das bezahlt was genutzt wird
Jens-uwe kelpin43
 
A. L.30
drölf
Peter Reinke48
Was ich nicht nutze bezahle ich auch nicht
Petitions by Great Joomla! External link

Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld