Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.

 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hife schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
65489 Unterschriften
NameAlterNotiz
mike41
Kriminelle Wegelagerei!
Franke , René54
Zwangsabgaben wiedersprechen der Privatautonomie und Vertragsfreiheit jedes Einzelnen.Diktaktur !!!
michael kern31
 
Ivan Schmalz28
Ich bin gegen den Rundfunkbeitrag
Paul Lehmann31
genau, solln sie sich die Gebühren wie beim pay-TV einholen...
Julia Wittek30
 
Kim-Alexander Hegemeister33
Leider wird sich wohl eh nichts ändern!
Marco23
Absolute Frechheit was für ein Schwachsinn auf den ÖR programmen läuft. Zielgruppe 60+
Markus M40
Die Höhe der Gebühren sind schon eine Frechheit und eine Wegelagerei....Das die Gebühr an sich nicht mehr zeitgemäß ist, ist in der westlichen Welt eine weitere berechtigte Frage
Bellmann38
Seit wann zahlt man für Dinge, die man nicht nutzt, nicht braucht und nicht haben will? Wenn die öffentlichen meinen, ihnen stünde für ihren "Mist" eine Gebühr zu, dann sollen sie ihre Programme doch per Pay-TV anbieten
Nevermann51
kein Zwang, für Dinge zu zahlen, die man weder in Anspruch nimmt, noch jemals in Anspruch zu nehmen gedenkt. Wenn die GEZ Angst hat, man könnte via Satelit unberechtigt die öffentlich-rechtlichen konsumieren, soll sie sie doch einfach sperren
Michael Zinnen54
Medien manipulieren statt zu informieren. Für dieses Instrument der Massenmanipulation zahle ich nicht
Elke Teßmer 
Bin gegen Zwangsabgaben, das ist Diktatur, Würdelos und Menschenverachtend
Anja Müller33
ich zahle nicht für etwas was ich nicht nutze. Ohne Auto keine KfZSteuer, als Fahrradfahrer kaufe ich mir ja auch kein Monatsticket für öffentliche Verkehrsmittel.
Fröse50
 
Beatrix Frey 
 
Bartsch Dominique28
Abzocke!!! Ich schau nur Private oder LoveFilme Stream
Jogwig27
 
Thorsten Emme39
Abzocke!!! Das ist die Werbung der "Öffentlich Rechtlichen Sender"
Dirk Weber35
 
Petitions by Great Joomla! External link

Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld