Unterschriftenaktion - Forderung unterschreiben

Unterschriftenaktion
 
Aus den unter Unterschriftenaktion - Begründung genannten Gründen fordern wir:
  1. Die Abschaffung der Zwangsgebühren bzw. des Zwangsbeitrags ab 2013 zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
  2. Ein bundesweit kostenlos empfangbares Fernseh- und Radioprogramm für die Übermittlung von Nachrichten und Informationen und für die Koordinierung im Katastrophenfall, Finanzierung aus Steuermitteln.
  3. Deren Kontrolle sollte durch einen demokratisch gewählten Bürgerrundfunkrat erfolgen.
  4. Die Finanzierung der anderen öffentlich-rechtlichen Sender sollte ausschließlich durch Verschlüsselung, Werbung oder eine Mischung von beiden erfolgen.

Diese Reform hätte als zusätzliche Konsequenz die Auflösung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zur Folge.

Unterstützen Sie diese Forderungen und helfen Sie mit Ihrer Stimme, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu reformieren.

 

Datenschutzhinweis
Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden samt der Begründung und den Forderungen an die politisch Verantwortlichen überreicht. Beachten Sie bitte, dass Suchmaschinen eventuell Ihre sichtbaren Daten indizieren können.

 

Nutzen Sie unser Forum External link oder unsere Facebook-Seite External link, um uns Ihre Meinungen und Ideen mitzuteilen.

Wie boykottieren Sie den Rundfunkbeitrag? – Teilen Sie uns mit, wie Sie sich gegen dieses ungerechte System wehren.

 Unterschriftenaktion ++++ Mit Ihrer Hife schaffen wir es! Bitte weitersagen. Danke! ++++
(wird nicht öffentlich angezeigt)
* Benötigte Felder


 Unterschriften
Bisher gesammelt:
69667 Unterschriften
NameAlterNotiz
Eva Wilke29
Studentin mit Kind und kaum Einkommen - fuer mich ist der Beitrag kaum leistbar und eine Zumutung. Ebenso das Programm der oeff-rechtl. Sender.
Kellner Kristian34
 
Jacqueline S.23
Das alles hat nichts mehr mit einer Steuer zu tun. Ich zahle ja auch keine KfZ-Steuer ohne ein Auto zu besitzen. Soweit kommt es noch!
Timur Stürmer31
 
Katharina Begert 
 
N Gerigk35
Das ist kein freiwilliger Beitrag, sondern eine Steuer! Enteignung, Versklavung, Verdummung. Für wie blöd haltet ihr uns eigentlich?
Hartmut Groeneveld41
 
busse49
 
G. Schubert59
Wie sieht das völkerrechtlich aus, muß ich mein Heimatland verlassen wenn ich das Medieangebot nicht will, nicht nutze und desshalb nicht bezahle?
Gisela Teubner53
 
Enderlein 
 
Sauer Herbert 
 
Lisa Lange28
Diese "Servicegebühr" ist keine Gebühr, sondern eine Zwangsabgabe, für einen Service, der kein Service ist, sondern Propaganda und Volksverdummung!
Carsten Edel30
 
Peter im Schlaa 
 
Andreas Gebauer32
 
Susan Kloß24
 
Preußker51
 
W.Hillung40
 
Y. Schfäfer27
 
Petitions by Great Joomla! External link

Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld