Unterschriften

Ihre Meinung Erhalten am Bestätigt Alter Postleitzahl  
Über die eingenommenen Gelder werden Finanzierungen geleistet die nicht der Bildung einer öffentlichen Meinung dienen. Dazu zählen unteranderem: - die Subventionierung von Unterhaltungsprogrammen die ohne die Finanzierung nicht in dieser Weise auf dem Markt bestehen könnten - horrende Ausgaben für die Übertragungsrechte von Veranstaltungen - Zahlungen von horrenden Gehältern, Pensionen und Benefits die unter der Nutzung „öfftenlicher“ Gelder nicht rechtfertigbar sind - wahrscheinliche Finanzierungen die aufgrund einer fehlenden Transparenz, gegen die sich Sender trotz Finanzierung durch das Volk streuben, noch nicht bekannt sind - aufblasen der eigenen Struktur, um den momentanen Stand leiten zu können; eine Fokussierung auf die notwendigen Teile (informieren der Bevölkerung) wäre effizienter 28.10.2022 17:30 Ja 28 50735
28.10.2022 14:45 Ja
28.10.2022 13:39 Nein 48159
Ich gucke weder Fernsehen noch höre ich Radio... Die öffentlichen rechtlichen sind mir eigentlich egal.. Warum soll ich dann noch für etwas zahlen, was ich dann sowieso nicht nutze.. 26.10.2022 23:03 Nein 25 76133
Ich glaube das diese Gebühr eine moderne form der Erpressung darstellt. Die Begründung “ das der Beitrag, allein schon durch die bloße Möglichkeit der Nutzung des Rundfunks, gerechtfertigt sei” finde ich absurd, man könnte sich somit auch andere Gebühren ausdenken, allein schon da durch dass die Möglichkeit der Nutzung besteht. Auch um eine Meinungsfreiheit im 21 Jahrhundert zu haben bedarf es nicht mehr ein TV oder Radio und die damit zusammenhängende aufgedrungene TV und Radio gebühr auch nicht. Es bleibt eine persönliche Wahl ob mann die Leistung der Ard, Zdf und co. in Anspruch nimmt oder nicht , jeder Mensch bestimmt für sich selbst was für Information er konsumieren möchte. Ich möchte die Angebote des Öffentlichen Rundfunks nicht konsumieren und würde mir gerne für das geld das verlangt wird, Bücher kaufen und unabhängige Journalisten und deren Beiträge unterstützen. Freundliche Grüße 26.10.2022 22:31 Ja
Ich konsumiere nicht und will nicht für etwas zahlen, was ich nicht nutze. Ich gehe ja auch nicht durch ein z.B. Geschäft und muss einen Mietanteil zahlen, weil ich durch den Shop gegangen bin. Genau, Das Angebot des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks ist dermaßen schlecht. Als Bürger könnte man sich bei dem unterbelichteten Programm-Niveau das Gehirn ausblasen lassen. Wiederholungen von Anno Dunnemals, veralberte Comedyformate, Filme, in denen Mord und Totschlag an der Tagesordnung sind und der Inhalt was für Gehirnamputierte. Einheitsbreit, Wiederholungen ohne Ende und und und. Wenn ich schauen würde, das nicht kostenfrei. Aber ich möchte nur dafür zahlen, was ich auch konsumiere, d.h. Systemumstellung in ein Bezahlsystem und keine Pauschalalimentierung, wie z.Z. 26.10.2022 17:51 Nein
zahlen für nichts = GEZ 26.10.2022 07:42 Ja 65 47533
Hier wird man gezwungen für Hetz-Propaganda,Kriegs-Propaganda,fehlende Informationen und Lügen auch noch zu bezahlen. Dieses Unrechtssystem entspricht voll u.ganz einem totalitären Regime. 25.10.2022 13:42 Ja 72 38226
Weg mit den Zwangsgebühren für Falschinformationen, Lügen und Manipulation der Massen und dadurch Spaltung der Gesellschaft. 25.10.2022 12:05 Ja 57 95691
Für Unabhängigkeit der Medien. Für Abschaffung des RFB. 25.10.2022 08:41 Ja 25 99817
Seite 6 von 1095